info@igs-guxhagen.de
05665 2046
d4d9f65505aad6bc80d3be612ed37599.jpg
Unterrichtsorganisation nach den Osterferien
geschrieben von  Jürgen Werner, Christine Siemon Freigegeben in News
15
Apr

Unterrichtsorganisation nach den Osterferien

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

der Unterricht nach den Osterferien wird ähnlich wie vor den Osterferien stattfinden.
Die Prüflinge der Abschlussklassen und die Jahrgänge 5 und 6 erhalten Wechselunterricht nach dem gültigen Stundenplan des 2. Halbjahres. Für den Wechselunterricht besteht in Hessen ab dem 19.04.21 eine Testpflicht, d.h. ein negatives Testergebnis ist Voraussetzung für die Teilnahme am Präsenzunterricht und in der Betreuung. Die Einteilung für den Wechselunterricht in Gruppe 1 und 2 haben Sie bereits von den Klassenlehrer*innen erhalten, die Aufteilung in A- und B-Wochen entnehmen Sie bitte der Homepage.
Die Jahrgangsstufen 7 und 8, sowie die Nichtprüflinge der Jahrgangsstufen 9 und 10 erhalten weiterhin Distanzunterricht, ab 19.04.21 gilt hierfür der Stundenplan des 2. Halbjahres.

Hier nun die konkreten Regelungen zur Unterrichtsorganisation:

Wechselunterricht für die Abschlussklassen und die Jahrgänge 5 und 6

  • Es findet voraussichtlich für alle Jahrgangsstufen Wechselunterricht nach dem regulären Stundenplan des 2. Halbjahres statt, es wird Unterricht in allen Fächern erteilt.
  • Die Klassen und Kurse werden in zwei Gruppen (Gruppe 1 und Gruppe 2) aufgeteilt und besuchen abwechselnd wochenweise (Woche A / Woche B) den Präsenzunterricht in der Schule.
  • Die Gruppe, die sich im Distanzunterricht befindet, erhält Aufgaben für den Distanzunterricht.
  • Eine Notbetreuung in der Schule während des Distanzunterrichts ist für die Jahrgänge 5 und 6 nach Anmeldung möglich.
  • Am Montag 19.04.21 (Gruppe 2) bzw. Montag 26.04.21 (Gruppe 1) findet in der 1. Stunde Unterricht mit den Klassenlehrer*innen statt.
  • Dienstags und Freitags finden die Selbsttestungen statt.

 

Distanzunterricht für die Jahrgangsstufen 7 und 8 sowie die Nichtprüflinge der Jahrgangsstufen 9 und 10

Es findet Distanzunterricht nach dem gültigen Stundenplan des 2. Halbjahres statt, es werden Aufträge in allen Fächern gestellt.

 

Unterrichtswochen für den Präsenzunterricht

Woche Gruppe Datum

B
A
B
A
B
A
B
A
B
A
B
A
B

2
1
2
1
2
1
2
1
2
1
2
1
1+2

19.04. - 23.04.
26.04. - 30.04.
03.05. - 07.05.
10.05. - 12.05. (Chr. Himmelf.)
17.05. - 21.05.
25.05. - 28.05.
31.05. - 02.06. (Fronl.)
07.06. - 11.06.
14.06. - 18.06.
21.06. - 25.06.
28.06. - 02.07.
05.07. - 09.07.
12.07. - 16.07.
SOMMERFERIEN

 

Allgemeine Hinweise zu den Arbeitsaufträgen

  • Die Schüler*innen erhalten im Präsenzunterricht Aufgaben für den Distanzunterricht. Diese werden dann im Präsenzunterricht besprochen.
  • Bitte überprüfen Sie mit ihren Kindern, ob Aufgaben zu bestimmten Terminen abgegeben werden müssen und unterstützen Sie sie bei der Abgabe.
  • Bitte beachten Sie ebenso das gültige Kommunikationskonzept (siehe Homepage).

Hinweise zu Videokonferenzen

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass Videokonferenzen nicht mehr stattfinden können, oder die Ausnahme bleiben werden, da unsere Lehrkräfte ab dem 19.04.21 wieder vollständig im Präsenzunterricht eingesetzt sind.

Klassenarbeiten und Lernkontrollen

Nach einer angemessenen Zeit der Wiederholung können Klassenarbeiten und Lernkontrollen geschrieben werden. Dies ist besonders mit Blick auf die Feststellung des Leistungsstandes und die Zeugniserteilung wichtig. Dabei verlieren wir selbstverständlich nicht die Umstände des bisherigen Unterrichts aus
den Augen und bemühen uns um eine angemessene Aufarbeitung von Wissenslücken, wo dies nötig ist. Inwieweit Inhalte in andere Schuljahre übertragen oder eventuell gestrichen werden, können wir zum jetzigen Zeitpunkt nicht sagen. Hierzu wird es nach den Osterferien sicherlich Vorgaben aus dem Kultusministerium geben, die wir Ihnen wie gewohnt weiterleiten werden.

Bustransport

Die Busse fahren regulär zur ersten Stunde und nach der 6. bzw. 9. Stunde.

Förderkurse und Nachmittagsangebot

Bis auf Weiteres finden keine Förderkurse oder Nachmittagsangebote statt.

Hygieneregeln

Die bisherigen Hygieneregeln sind weiterhin gültig, darüber hinaus ist das Tragen eines medizinischen Mund-Nase-Schutzes auf dem Schulgelände verpflichtend, Ausnahmen werden mit den Schüler*innen besprochen. Bitte weisen Sie ihre Kinder darauf hin, dass das Abstandsgebot im Gebäude und in den
Pausen eingehalten werden muss.

Testpflicht an hessischen Schulen

Ab dem 19.04.21 gilt an hessischen Schulen eine Testpflicht für Schüler*innen und Lehrer*innen. Dies bedeutet, dass ein negatives Testergebnis Voraussetzung für die Teilnahme am Präsenzunterricht und der Betreuung ist. Bitte geben Sie Ihren Kindern die entsprechende Einverständniserklärung mit in die Schule.
Wir werden 2x pro Woche Selbsttests in der Schule durchführen lassen. Schüler*innen sind von diesen Tests befreit, wenn Sie am Testtag einen Nachweis über ein negatives Testergebnis, das nicht älter als 72 Stunden ist, vorlegen.

Regelungen für die großen Pausen

Die zugewiesenen Aufenthaltsbereichen werden zu Beginn der Pausen ohne Umweg aufgesucht, dabei verlassen und betreten die Schüler*innen ihre Klassenräume wie folgt:

  • die Jahrgänge 5 und 6 über das nördliche Treppenhaus (Hausmeisterbüro)
  • Jahrgang 7 über das nördliche Treppenhaus (Hausmeisterbüro)
  • die Jahrgänge 8 und 9 über das mittlere Treppenhaus
Aufenthaltsbereiche auf dem Schulhof
  • Jahrgänge 7, 8 und 9 hinterer Schulhof
  • Jahrgänge 5, 6 und 10 vorderen Schulhof
Mensaverkauf
  • Jahrgänge 7, 8 und 9 Mensa
  • Jahrgänge 5, 6 und 10 Pausenhalle
  • am Verkaufsstand dürfen sich maximal 2 Schüler*innen aufhalten
  • die Beschilderung der Laufwege ist zu beachten.

 

Bei Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
Jürgen Werner, Christine Siemon

 

 

fotoART by Thommy Weiss  / pixelio.de