info@igs-guxhagen.de
05665 2046
d4d9f65505aad6bc80d3be612ed37599.jpg
News  

News (145)

Impfungen für Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren
23 Sep
geschrieben von Freigegeben in News

Impfungen für Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren

Sehr geehrte Erziehungsberechtigte,
liebe Schüler*innen,

bis Ende September werden die Impfzentren landesweit schließen. Ab dann werden insbesondere die niedergelassenenen Ärzte und Kinderärzte erste Anlaufstelle für die Coronavirus-Schutzimpfung sein.

Aktuell ist für die Imfpung in einem Impfzentrum keine Registrierung oder Terminvereinbarung für die Imfpung nötig. Ebenso können Sie sich bzw. Ihr Kind grundsätzlich in jedem Impfzentrum unabhängig vom eigenen Wohnort impfen lassen.

Weitere Informationen, die aktuellen Öffnungszeiten und eine Karte mit allen hessischen Imfpzentrem finden Sie unter https://corona-impfung.hessen.de

 

fotoART by Thommy Weiss / pixelio.de

Aktuelle Informationen zum Schul- und Unterrichtsbetrieb ab dem 16.09.2021
19 Sep
geschrieben von Freigegeben in News

Aktuelle Informationen zum Schul- und Unterrichtsbetrieb ab dem 16.09.2021

Die Landesregierung hat die Coronavirus-Schutzverordnung (CoSchuV) geändert. Diese Änderung trat am Donnerstag, den 16. September 2021 in Kraft. Zudem werden die Auslegungshinweise zu dieser Verordnung angepasst und das Präventions- und Eskalationskonzept zur Eindämmung der weiteren Ausbreitung von SARS-CoV-2 in Hessen aufgehoben. Sie finden die Coronavirus-Schutzverordnung und ihre Auslegungshinweise auf unserer Internetseite im Bereich „Aktuelle Informationen zu Corona“.
Angesichts des Impffortschritts hat die Hessische Landesregierung in Anlehnung an das Bundesinfektionsschutzgesetz beschlossen, die Infektionsinzidenz als alleinigen Indikator für die Coronavirus-Schutzmaßnahmen abzulösen. In einem zweistufigen Eskalationsmodell sind künftig die Hospitalisierungsinzidenz und die
Intensivbettenbelegung Indikatoren für weitreichendere Schutzmaßnahmen. Die Gesamtbettenbelegung und auch die 7-Tage-Inzidenz der Neuinfektionen werden, wie auch die Anzahl der vollständig gegen eine Corona-Erkrankung geimpften Personen, als weitere Faktoren weiterhin berücksichtigt und beobachtet.

Für die Schulen bedeutet dies konkret:

  • Es findet weiterhin Präsenzunterricht in allen Schulformen und Jahrgangsstufen statt.
  • Die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske auch am Sitzplatz ab einem Inzidenzwert von 100, wie bislang im Eskalationskonzept vorgesehen, entfällt.
    • In Schulgebäuden (Gänge, Treppenhäuser, etc.) muss eine medizinische Maske getragen werden.
    • Dies gilt nicht am Sitzplatz, im Freien oder beim Schulsport.
    • Ausnahme: Eine Maske muss getragen werden in den zwei Präventionswochen nach den Herbstferien, bei einem größeren Ausbruchsgeschehen in der Schule bzw. in den 14 Tagen nach einer bestätigten Infektion in der Klasse oder bei einer entsprechenden Anordnung durch das zuständige Gesundheitsamt.
  • im Falle eines positiven Antigen-Selbsttests besteht die Verpflichtung, unverzüglich eine PCR-Testung (Nukleinsäurenachweis) durchzuführen.
  • Fällt dieser Test ebenfalls positiv aus, besteht grundsätzlich eine 14-tägige Quarantänepflicht, die sowohl die getestete Person als auch die übrigen Angehörigen von deren Haushalt trifft.
  • die Quarantänezeit kann aufgrund eines späteren negativ ausfallenden PCR-Tests abgekürzt werden. Deshalb endet die Absonderung zukünftig, sobald dem zuständigen Gesundheitsamt ein Nukleinsäurenachweis dafür vorgelegt wird, dass keine Infektion mit SARS-CoV-2 mehr vorliegt.
  • Die Testung darf bei der positiv getesteten Person frühestens am siebenten Tag nach dem Nachweis der Infektion vorgenommen werden, bei den Haushaltsangehörigen frühestens am zehnten Tag.
  • Im Falle einer bestätigten Infektion durch einen PCR-Test entscheidet nach wie vor das Gesundheitsamt über Maßnahmen zum Infektionsschutz.
  • Dabei werden jedoch regelmäßig nicht mehr pauschal ganze Klassen oder Lerngruppen in Quarantäne geschickt, sondern nur noch enge Kontaktpersonen (z. B. Sitznachbarn) entsprechend der Entscheidung des Gesundheitsamtes.
  • Da die Schulleitung die Umsetzung der Maßnahmen verantwortet, erfolgt die Kommunikation mit dem Gesundheitsamt ausschließlich über die Schulleitung.
  • Zum Schutz vor weiteren Infektionen sind in den der erstmaligen Feststellung der Infektion folgenden 14 Tagen in der betroffenen Klasse oder Lerngruppe an den Unterrichtstagen tägliche Testungen erforderlich und auch an den Sitzplätzen medizinische Masken zu tragen.
  • Geimpfte und Genesene sind grundsätzlich von der Quarantäne befreit.
  • Das bisherige Zutrittsverbot für Schülerinnen und Schüler, deren Haushaltsangehörige abgesondert wurden, besteht nicht mehr.
  • Nach wie vor besteht die Möglichkeit, Schülerinnen oder Schüler vom Präsenzunterricht abzumelden. Die Abmeldung für einzelne Tage oder einzelne schulische Veranstaltungen sind ab sofort ausgeschlossen.
  • für Elternabende soll die 3-G-Regel gelten.
  • Weiterhin können die Gesundheitsämter unabhängig von den landesweiten Regelungen je nach Entwicklung der pandemischen Lage vor Ort regionale oder schulbezogene Maßnahmen in Abstimmung mit den Schulträgern und im Einvernehmen mit den Staatlichen Schulämtern anordnen.

 

 

fotoART by Thommy Weiss / pixelio.de

Schulbeginn am 30.08.2021 - Einschulungsfeier am 31.08.2021
24 Aug
geschrieben von Freigegeben in News

Schulbeginn am 30.08.2021 - Einschulungsfeier am 31.08.2021

Bitte zum ersten Schultag die unterschriebene Einwilligungserklärung zur Durchführung der Corona-Selbsttests (siehe Anhang) mitbringen. Ohne diese Erklärung ist eine Testung nicht möglich und somit eine Teilnahme am Unterricht nur mit Impf-, Genesenen- oder negativem Testnachweis möglich.

 

Der Unterricht für die Schüler*innen der Jahrgänge 6 bis 10 beginnt wie gewohnt am Montag, den 30.08.2021 zur ersten Stunde und endet nach der 6. Stunde.

Einschulungsfeiern des Jahrgang 5 am 31.08.2021 in der Mensa der IGS Guxhagen

Die neuen Fünftklässler*innen haben einen Brief erhalten, in dem die Klassenzugehörigkeit und weitere Informationen zum Ablauf des ersten Schultages am Dienstag, den 31. August 2021 mitgeteilt wurden.

Die Einschulungsfeier der Klasse 5e beginnt um 8:00 Uhr (Ende des ersten Schultages um 10:00 Uhr auf dem Sportplatz).

Die Einschulungsfeier der Klasse 5a und der Klasse 5d beginnt um 9:00 Uhr (Ende des ersten Schultages um 11:00 Uhr auf dem Sportplatz).

Die Einschulungsfeier der Klasse 5b und der Klasse 5c beginnt um 10:00 Uhr (Ende des ersten Schultages um 12:00 Uhr auf dem Sportplatz).

Wichtig: Ein Zutritt zu dieser Veranstaltung ist nur mit dem ausgefüllten Formular zur Gästeregistrierung (im Brief enthalten) und den entsprechenden Negativ-Nachweisen möglich. Damit jeweils ein pünktlicher Veranstaltungsbeginn gewährleistet werden kann, finden Sie sich bitte 15 – 20 min vor Beginn vor der Mensa ein.

Auf dem Schulgelände ist das Tragen eines medizinischen Mund-Nasen-Schutzes erforderlich. Es gelten die Hygienevorschriften des Hygieneplanes vom Juli 2021 (siehe Anhang).

 

Foto: knipseline  / pixelio.de

Impfangebot des Schwalm-Eder-Kreises für 12- bis 17-Jährige
21 Aug
geschrieben von Freigegeben in News

Impfangebot des Schwalm-Eder-Kreises für 12- bis 17-Jährige

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

ich hoffe, Sie konnten in den zurückliegenden Wochen den Sommer genießen und hatten mit Ihren Kinder Zeit für Entspannung und Erholung?! 

Ich möchte Sie an dieser Stelle auf zwei Dinge aufmerksam machen:

  1. Angefügt ist die Pressemitteilung des Schwalm-Eder-Kreises über ein Impfangebot des Impfzentrums in Fritzlar für die Impfung von 12- bis 17- Jährigen Kindern. Ausdrücklich möchte ich auf folgende Aussage der Pressemitteilung hinweisen:

     „Seitens des Impfzentrums wird weiterhin empfohlen, das aufklärende Beratungsgespräch beim behandelnden Kinder- oder Hausarzt bereits im Vorfeld zu führen. Im Impfzentrum selbst ist selbstverständlich ein Arzt, aber kein Kinderarzt, anwesend. Eine ausführliche Beratung aus kinderärztlicher Sicht kann daher nicht gewährleistet werden. Die minderjährigen Kinder und Jugendlichen müssen bis inkl. 15 Jahren von einem Elternteil begleitet werden, zum Zeitpunkt der Impfung muss die Einverständniserklärung aller Personensorgeberechtigten vorliegen. Ab 16 Jahren muss eine Einverständniserklärung eines Erziehungsberechtigten vorliegen. Ausweis und Krankenkassenkarte müssen ebenso mitgeführt werden.“
     
  2. Die Infektionszahlen steigen im Augenblick wieder an und die Inzidenzen entwickeln sich noch oben. Bereits vor Beginn der Sommerferien hat uns das Kultusministerium aufgefordert, Ihnen anzuraten, sich in der letzten Ferienwoche in einer der zahlreichen Corona-Bürgerteststellen testen zu lassen oder einen Selbsttest (wenn möglich am letzten Tag vor Schulbeginn) durchzuführen, um eine Ausbreitung von Virusinfektionen in den Schulen zu vermeiden.

 

Ich wünsche Ihnen weiterhin eine ruhige Ferienzeit und bleiben Sie gesund!

Mit den besten Wünschen
Jürgen Werner

 

 

fotoART by Thommy Weiss / pixelio.de

Unterrichtsstart nach den Sommerferien
21 Aug
geschrieben von Freigegeben in News

Unterrichtsstart nach den Sommerferien

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

im Folgenden erhalten Sie die aktuellen Informationen des Kultusministeriums zum Schul- und Unterrichtsbetrieb ab nach den Sommerferien, Stand 15.07.21, wie wir sie bereits im Präsenzunterricht vor den Ferien herausgegeben haben. Das gesamte Dokument können Sie im Anhang herunterladen.

Täglicher Präsenzunterricht

Sollte der Inzidenzwert nach den Sommerferien hessenweit im niedrigen Bereich liegen, werden wir mit täglichem Präsenzunterricht (Stufe 1) beginnen. Dies bedeutet, dass ein weitgehend regulärer Schulbetrieb bei gleichzeitig hohen Sicherheitsstandards ermöglicht wird.

Hinweise für Reiserückkehrer

Der Kultusminister bittet eindringlich, sich und die Kinder in der letzten Ferienwoche in einem der zahlreichen Testcenter testen zu lassen oder einen Selbsttest durchzuführen, um eine Ausbreitung von Virusinfektionen in den Schulen zu vermeiden.

Präventionswochen nach den Sommer- und Herbstferien

Als weitere Maßnahme zur Eindämmung des Infektionsrisikos am Schuljahresanfang werden nach den Sommerferien für den Zeitraum vom 30. August bis zum 10.
September zwei sogenannte Präventionswochen durchgeführt, hier gilt:

  • Maskenpflicht im Unterricht am Platz,
  • für die Teilnahme am Präsenzunterricht muss drei- statt zweimal pro Woche ein negativer Testnachweis erfolgen. Dieser kann weiterhin in der Schule erbracht werden.
  • Dieses Verfahren gilt auch nach den Herbstferien.
Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung

Die Pflicht zum generellen Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung (OP-Maske, FFP2-Maske oder vergleichbar) gilt weiterhin. Regelungen zum Abnehmen der Masken z.B. am Sitzplatz können erst zu Beginn des Schuljahres konkret mitgeteilt werden, da diese von den aktuellen Infektionszahlen abhängig sind.

Testpflicht
  • Die Teilnahme am Präsenzunterricht ist nur über den Nachweis eines negativen Testergebnisses (professioneller Schnelltest oder Selbsttests in der Schule) möglich.
  • Dies gilt auch für andere reguläre schulische Veranstaltungen in Präsenzform z.B.
    • Schulfahrten und schulische Förderangebote in den Ferien,
    • der Test darf in allen Fällen zu Beginn des Schul- oder Veranstaltungstags nicht älter sein als 72 Stunden,
  • Schüler*innen, die nicht am Präsenzunterricht teilnehmen können, sind verpflichtet, einem von der Schule angebotenen Distanzunterricht zu folgen. Eine Abmeldung vom Präsenzunterricht ist beim Schuleiter zu beantragen.
  • Keinen Test vorweisen müssen:
    • von einer Covid-19-Erkrankung genesene (Nachweis ist sechs Monate befristet),
    • oder vollständig gegen Covid-19 geimpfte Personen (bitte Impfausweis im Sekretariat vorzeigen).
Klassenfahrten

Nach den Sommerferien 2021 können Schulfahrten innerhalb Deutschlands grundsätzlich durchgeführt werden. Dies gilt weiterhin unter dem Vorbehalt, dass die
Entwicklung der Pandemie Reisen in das Zielgebiet zulässt. 

Quarantänemaßnahmen und Betretungsverbot
  • Personen, die selbst oder bei denen Angehörige des gleichen Hausstandes Krankheitssymptome für Covid-19 aufweisen, dürfen nicht am Präsenzbetrieb der Schulen teilnehmen.
  • Dasselbe gilt für Personen, deren Hausstandsangehörige einer Quarantäne unterliegen, es sei denn, sie selbst sind gegen Covid-19 geimpft oder von einer Covid-19-Erkrankung genesen und die Quarantäne beruht nicht auf dem Verdacht einer Infektion mit einer als besorgniserregend eingestuften Virusvariante.

 

Impfangebot für 12 bis 17-Jährige des Schwalm-Eder-Kreises

Nach der angekündigten Empfehlung der STIKO können sich nun auch 12 bis 17-Jährige im Impfzentrum des Schwalm-Eder-Kreises impfen lassen. Weitere Informationen dazu entehmen Sie bitte der Pressemitteilung des Schwalm-Eder-Kreises, die Sie unten als Anhang finden können.

 

Sollten weitere Änderungen eintreten, werden wir Sie in gewohnter Weise informieren.

Bei Rückfragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
Jürgen Werner und Christine Siemon

 

Foto: Thorben Wengert  / pixelio.de

SOMMERCAMP vom 23.08. bis 26.08.2021 an der IGS Guxhagen für die Jahrgänge 6, 7 und 8
12 Jul
geschrieben von Freigegeben in News

SOMMERCAMP vom 23.08. bis 26.08.2021 an der IGS Guxhagen für die Jahrgänge 6, 7 und 8

*** Noch freie Plätze im Sommercamp! ***

 

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

das Land Hessen stellt den Schulen Gelder für die Durchführung von Lernangeboten in den Sommerferien „Sommercamps“ zur Verfügung.

Interessierte Schüler*innen der Jahrgänge 6, 7 und 8 können vom 23.08 - 26.08.2021 von 9.00 Uhr bis 13.00 Uhr in die Schule kommen und in den Fächern Mathematik, Deutsch, und Englisch Inhalte, die in der CORONA-Zeit zu kurz gekommen sind, nacharbeiten.

Ohne Notendruck, in kleinen Lerngruppen (max. 15 Schüler*innen), mit qualifizierter Anleitung zum selbstorganisierten Lernen durch unsere Student*innen. In dieser Zeit findet kein regulärer Unterricht statt, unsere Student*innen werden die Kinder bei der selbstständigen Arbeit unterstützen, Aufgaben erklären und bei der Lösung helfen.

Für das Sommercamp sind noch Plätze frei, eine Anmeldung ist bis zum 16.08.21 unter folgender Adresse möglich:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Die Teilnahme am Sommercamp ist kostenlos, bei Anmeldung ist eine Teilnahme am Sommercamp verpflichtend. Bitte beachten Sie, dass an diesen Tagen keine Schulbusse fahren. Während des Sommercamps kann ein Lunchpaket (auch vegetarisch) in der Mensa gekauft werden, bitte geben Sie dies bei der Anmeldung an, da eine Vorbestellung nötig ist.

Bei Rückfragen stehe ich Ihnen gern zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
Christine Siemon

 

 

Foto: Jürgen Acker  / pixelio.de

Unterricht findet wie geplant statt - Wasserversorgung wieder hergestellt
10 Jul
geschrieben von Freigegeben in News

Unterricht findet wie geplant statt - Wasserversorgung wieder hergestellt

Sehr geehrte Eltern,
sehr geehrte Erziehungsberechtigte,

ich kann Ihnen mitteilen, dass der Unterricht in der nächsten Schulwoche wie geplant stattfinden wird. Die defekte Wasserversorgung ist provisorisch instandgesetzt.

Der Montag startet mit den Bundesjugendspielen. Der Mensaverein wird für die Veranstaltung mit Bananen und Sprudel bereitstellen. Im Wochenverlauf werden sich Unterricht und Ausflüge in den einzelnen Jahrgängen und Klassen abwechseln. Mit der Zeugnisausgabe enden wir am Freitag und starten in die Sommerferien.

Ich wünsche ein schönes Wochenende und verbleibe mit den besten Grüßen

J. Werner

 

Foto: Thorben Wengert  / pixelio.de

Schule bleibt geschlossen - Entlassungsfeier findet statt
08 Jul
geschrieben von Freigegeben in News

Schule bleibt geschlossen - Entlassungsfeier findet statt

Aufgrund eines Wasserrohrbruchs muss auch am Freitag, 09.07.2021 der Unterricht für alle Jahrgänge ausfallen. Die Arbeiten zur Behebung des Rohrbruchs gestalten sich leider schwieriger als erwartet, sodass wir über die Gestaltung des Unterrichts in der kommenden Woche aktuell noch keine Auskunft geben können. Weitere Informationen erhalten Sie wie gewohnt über die Homepage und die bekannten Kommunikationskanäle.

 

Entlassungsfeier am 09.07.2021

Die Entlassungsfeier für unsere Abgänger*innen wird wie geplant stattfinden. Aufgrund des Wasserrohrbruchs stehen uns Toilettenanlagen nur in der benachbarten Grundschule zur Verfügung. Allerdings ist es aufgrund des heutigen Unterrichtsausfalls notwendig, dass die Schüler*innen morgen vor der Entlassungsfeier einen SARS-CoV2-Selbsttest durchführen oder einen ensprechenden Nachweis über ein negatives Testergebnis mitbringen. Zur Selbsttestung treffen sich die Abgänger*innen jeweils 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn in den Physikräumen der Schule (Zugang nur über Haupteingang oder vom hinteren Schulhof möglich).

Aufgrund einer neuen Regelung ist es notwendig, dass alle Gäste der Veranstaltung ein negatives Testergebnis oder einen vollständigen Impfnachweis vorlegen. Es ist leider nicht möglich, dass Gäste bei uns vor Ort getestet werden.

 

Bildquelle: Sebastian Göbel  / pixelio.de

Schule bleibt am 08.07.2021 geschlossen
07 Jul
geschrieben von Freigegeben in News

Schule bleibt am 08.07.2021 geschlossen

Sehr geehrte Erziehungsberechtigte,
liebe Schüler*innen!

Aufgrund eines Wasserrohrbruchs haben wir am morgigen Donnerstag, 08.07.2021 kein Wasser im Schulhaus. Der Unterricht muss daher leider erneut für alle Jahrgänge ausfallen.

Die Exkursion der Klasse 7d (Frau Lipatova) findet trotzdem statt.

 

Weitere Informationen erhalten Sie im Laufe des Donnerstags über die Homepage.

 

Bildquelle: Sebastian Göbel  / pixelio.de

Aktuelle Informationen zum Schul- und Unterrichtsbetrieb (ab 25.06.)
24 Jun
geschrieben von Freigegeben in News

Aktuelle Informationen zum Schul- und Unterrichtsbetrieb (ab 25.06.)

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

im Folgenden erhalten Sie die aktuellen Informationen des Kultusministeriums zum Schul- und Unterrichtsbetrieb ab dem 25. Juni 2021 und den veränderten Regelungen zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung.

Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung

  • Die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung gilt weiterhin.
  • Wir empfehlen das Tragen einer medizinischen Maske (OP-Maske, FFP2-Maske oder vergleichbar).
  • Die Maskenpflicht wird nur noch auf den Durchgangsflächen und im Klassen- oder Fachraum bis zur Einnahme eines Sitzplatzes bestehen.
  • Am Sitzplatz und bei allen im Freien stattfindenden Aktivitäten sowie im Sportunterricht kann die Mund-Nasen-Bedeckung abgenommen werden. Jedoch kann die Mund-Nasen-Bedeckung freiwillig getragen werden.
  • In der Pause darf die Mund-Nasen-Bedeckung im Freien abgenommen werden, im Schulgebäude herrscht weiterhin Maskenpflicht.

 

Testpflicht

  • Die Teilnahme am Präsenzunterricht ist weiterhin nur über den Nachweis eines negativen Testergebnisses (professioneller Schnelltest oder Selbsttests in der Schule) möglich.

  • Dies gilt auch für andere reguläre schulische Veranstaltungen in Präsenzform z.B. Schulfahrten – soweit sie wieder zulässig sind und schulische Förderangebote in den Ferien,

  • der Test darf in allen Fällen zu Beginn des Schul- oder Veranstaltungstags nicht älter sein als 72 Stunden,

  • Schüler*innen, die nicht am Präsenzunterricht teilnehmen können, sind verpflichtet, einem von der Schule angebotenen Distanzunterricht zu folgen.

  • keinen Test vorweisen müssen

    • von einer Covid-19-Erkrankung genesene (der Nachweis ist auf sechs Monate befristet)

    • oder vollständig gegen Covid-19 geimpfte Personen (bitte Impfausweis im Sekretariat vorzeigen).

 

Klassenfahrten

  • Nach den Sommerferien 2021 können Schulfahrten innerhalb Deutschlands grundsätzlich durchgeführt werden.

  • Dies gilt weiterhin unter dem Vorbehalt, dass die Entwicklung der Pandemie Reisen in das Zielgebiet zulässt.

  • Außerdem wird die Zulässigkeit bis zum Ende des ersten Schulhalbjahres 2021/2022 an die Bedingung geknüpft, dass die Sieben-Tage-Inzidenz im Ausgangs- und im Zielgebiet am Tag des Beginns der Fahrt drei Tage nacheinander den Wert von 100 nicht überstiegen hat.

 

Quarantänemaßnahmen und Betretungsverbot

  • Personen, die selbst oder bei denen Angehörige des gleichen Hausstandes Krankheitssymptome für Covid-19 aufweisen, dürfen nicht am Präsenzbetrieb der Schulen teilnehmen.
  • Dasselbe gilt für Personen, deren Hausstandsangehörige einer Quarantäne unterliegen, es sei denn, sie selbst sind gegen Covid-19 geimpft oder von einer Covid-19-Erkrankung genesen und die Quarantäne beruht nicht auf dem Verdacht einer Infektion mit einer als besorgniserregend eingestuften Virusvariante.
  • Weiterhin wird es möglich, Schüler*innen von der Teilnahme am Präsenzunterricht abzumelden. Sie bleiben auch in diesem Fall verpflichtet, am Distanzunterricht teilzunehmen.

 

Nutzung von LANiS für Distanzschüler*innen

  • Vom Unterricht befreite Schüler*innen werden wie gehabt mit Aufgaben über LANiS versorgt.

 

Alle Regelungen treten am Freitag, den 25.06.2021 in Kraft. Das Schreiben des Kultusministeriums finden Sie im Anhang.

Sollten weitere Änderungen eintreten, werden wir Sie in gewohnter Weise informieren.

Bei Rückfragen stehen wir Ihnen gern zu Verfügung.

 

Mit freundlichen Grüßen
Jürgen Werner und Christine Siemon

 

 

fotoART by Thommy Weiss / pixelio.de