info@igs-guxhagen.de
05665 2046
d4d9f65505aad6bc80d3be612ed37599.jpg
25 Aug
geschrieben von Freigegeben in News

Neue Busabfahrzeiten ab Montag!

Die Sperrung der Fuldabrücke in Wagenfurth hat auch Auswirkungen auf die Busabfahrtzeiten unserer Schulbusse. Diese gelten ab Schulbeginn.

Die aktuellen Busfahrzeiten für die Hin- und Rückfahrten finden Sie auch in unserem Downloadbereich.

„Beat your Teacher“- Die 9a hatte die Nase vorne
27 Jun
geschrieben von Freigegeben in News

„Beat your Teacher“- Die 9a hatte die Nase vorne

Am vergangenen Montag ging es auf den Sportanlagen IGS Guxhagen höchst bewegungsreich zu. Neben den Bundesjugendspielen der Jahrgänge 5,6,7 eroberten die Klassen 8,9 und 10 an diesem strahlenden Sommertag die Sporthalle.

Die Neuauflage des bereits seit dem Schuljahr 2013/2014 etablierten „Beat-your-Teacher“-Turniers begeisterte sowohl teilnehmende Schülerinnen und Schüler alsauch Lehrerinnen und Lehrer der Schule: beim diesjährigen Völkerballturnier kämpften in der Vorrunde insgesamt 19 Klassen um den Jahrgangssieg, in der Endrunde trafen die besten Klassen dann auf das Lehrerteam und spielten um den Einzug ins Finale und den Siegespokal.

Letztlich ging nach spannenden Duellen die stimmungsvollste Klasse mit Trommel und Vuvuzela  als Gewinner hervor – die 9a. Auf Rang 2 platzierte sich die Klasse 10b und das Lehrerteam schaffte es auf Rang 3!

„Insbesondere der hohe Bewegungsanteil der Teilnehmer hat mir wirklich gut gefallen!“, reflektierte Schulleiter Thomas Wiegand. 

 

Bundesjugenspiele 2016

Während die 8,9 und 10 Klässler sich beim „Beat-your-teacher“- Turnier messen konnten, absolvierten die Jahrgänge 5,6 und 7 die diesjährigen Bundesjugendspiele in Form des Leichtathletik Wettkampfs. Ihre Fähigkeiten und ihr Können wurden beispielsweise beim Schlagballwurf, dem Weitsprung oder dem Sprint über 50 bzw. 75 Meter geprüft. Trotz der Hitze meisterten sie auch den 800m- bzw. 1000m-Lauf erfolgreich. 

Zusammenfassend kann man also sagen: Spannende Duelle, ein strahlend blauer Himmel und ein gelungener organisatorischer Rahmen lassen alle Teilnehmer diesen Tag mit seiner besonderen Atmosphäre wohl in besonderer Erinnerung behalten.

 

  • IMG_9538
  • IMG_9540
  • IMG_9558
  • IMG_9560
  • IMG_9564
  • IMG_9598
  • IMG_9610
  • IMG_9626
  • IMG_9634
  • IMG_9651
  • IMG_9655
  • IMG_9670
  • IMG_9671
  • IMG_9687
  • IMG_9702
  • IMG_9703
  • IMG_9793
  • IMG_9840

Simple Image Gallery Extended

„Lecker!“  6. Klässler der IGS Guxhagen starten gesund in den Tag
05 Jun
geschrieben von Freigegeben in News

„Lecker!“ 6. Klässler der IGS Guxhagen starten gesund in den Tag

Das Frühstück sei die wichtigste Mahlzeit, bildlich gesprochen „das Sprungbrett“ in den Tag- so heißt es häufig. Wie dieses gesund und einfach gestaltet werden kann, lernten in der vergangenen Woche alle Sechstklässler der IGS Guxhagen im Rahmen des dreistündigen Projektes „Gesundes Frühstück“. Geleitet wurde die seit mittlerweile drei Jahren etablierte Veranstaltung durch Frau Lisa Bachmann von der Bkk Herkules.

 

Um das Bewusstsein für die morgendliche Ernährung zu wecken, gab es zu Beginn des Projektes mittels eines bildgestützten Vortrages viel Wissenswertes zur richtigen Ernährung mit auf den Weg. „Nur, wer morgens etwas nahrhaftes isst, hat Energie für den Tag“, so das Fazit von Frau Bachmann, welches sie eindrucksvoll mit kindgerechten Leistungskurven untermalte. Neben dem Ernährungskreis wurden auch beliebte Getränke und ihr Zuckergehalt unter die Lupe genommen. Spannende Diskussionen zu Tierschutz und Milchpreisentwicklung schlossen sich an, bevor im weiteren Verlauf der Veranstaltung hautnah erlebt werden konnte, wie ein gesund belegtes Vollkornbrot mit selbstgemachtem Quark und Tomaten aussehen kann. Die Lernenden stellten zudem einen vitaminreichen Erdbeer-Smoothie aus Früchten und Säften her, genossen „EM Balls“ aus Müsli und Quark und backten süße und herzhafte Pancakes. Das Fazit der Schülerinnen und Schüler war aussagekräftig: „Das war richtig lecker!“

Ein großer Dank gilt der Bkk Herkules sowie dem Mensaverein, die diese Veranstaltung vorbereiteten und finanzierten.

 

  • SAM_2030
  • SAM_2032
  • SAM_2033
  • SAM_2034
  • SAM_2036
  • SAM_2037
  • SAM_2038
  • SAM_2039
  • SAM_2040
  • SAM_2042
  • SAM_2043
  • SAM_2044
  • SAM_2047
  • SAM_2050
  • SAM_2054
  • SAM_2055
  • SAM_2056
  • SAM_2058
  • SAM_2059
  • SAM_2060
  • SAM_2061
  • SAM_2063
  • SAM_2065
  • SAM_2066
  • SAM_2067
  • SAM_2069
  • SAM_2070
  • SAM_2071

Simple Image Gallery Extended

Tendenzberechnung Schulabschluss

Gym:   2x Kurs A (D, E, M)

           1x Kurs B (mindestens die Note 3)

           kein C-Kurs!
           Französisch/Latein: 4

           Gl: mindestens 3

           in den übrigen nicht differenzierten Fächern ebenfalls
           mindestens die Note 3

           --> Ausgleichsregelungen werden in der Regel nicht berücksichtigt!

 

Real:   2x Kurs B (D, E, M)

           1x Kurs C (mindestens die Note 3)
           Französisch/Latein: 4

           Gl: 3

           in den sonstigen nicht differenzierten Fächern mindestens 2x die Note 3 ansonsten mindestens  die Note 4

           -->  Ausgleichsregelungen werden in der Regel nicht berücksichtigt!

 

H/o.A.: Kursniveau C reicht für H.

            In allen Fächern ausreichende Leistungen.

            Eine „5“ in D oder M oder GL und zwei weitere „5en“ schließen in der Regel den Hauptschulabschluss aus --> o.A.!

            2x „5“ in D oder M oder Gl schließt in der Regel den Hauptschulabschluss aus --> o.A.!

            5x „5“ in beliebigen Fächern schließt  in der Regel den Hauptschulabschluss aus --> o.A.!

            Jede „5“ oder „6“ kann durch eine „3“ ausgeglichen werden!

 

27 Mai
geschrieben von Freigegeben in News

Raspberry Pi, Bumerangs und Zumba

Über 2000 Gäste besuchten am Samstag bei herrlichem Wetter den „Tag der offenen Tür“ der Integrierten Gesamtschule Guxhagen.

Drei Tage lang hatten 760 Schüler gebastelt, gemalt, gefilmt, programmiert und sich sportlich betätigt.

Nun konnten Schüler, Eltern und die übrigen Gäste bestaunen, was in den ca. 40 Projektgruppen alles entstanden war. Dazu gehörten Näharbeiten, tolle Zeichnungen und Bilder, selbst gebaute Bumerangs, Kunstwerke mit Mosaiken, bunte Gipsmasken, elektronische Schaltungen, Experimente zur Steuerungs- und Regelungstechnik, darunter eine Ostereiergraviermaschine, die mit einem „Paspberry Pi“-Computer von den Schülern programmiert worden war, selbst gedrehte Trickfilme, tolle Tänze von der Zumba-Gruppe, Ausschnitte vom diesjährigen Musical und vieles mehr. Natürlich wurden die Gäste auch wieder mit Leckereien verwöhnt, zum Beispiel mit gesundem Essen von den „SchmeXperten“ oder mit Crêpes von den Französisch Kursen der Klassen 8. Darüber hinaus konnte man von den Schülern angefertigte  Kunstwerke aus der Natur wissenswertes aus der Steinzeit, und Essen für erfolgreiche Sportler bestaunen oder ausprobieren. Aber auch die Beschäftigung mit Jugendsprache, unterschiedlichen Dialekten, wie zum Beispiel „Asterix auf Schwäbisch“ und sogar das Kennenlernen der Chinesischen Sprache gehörten, neben vielen anderen Themen zum Programm der Projekttage.

Umrahmt wurde das Ganze von Kaffee und Kuchen in der Mensa, einem Bratwurst- und Getränkestand, leckerer Suppe vom Mensateam und Infoständen vom Mensa- und Förderverein. Neben zahlreichen Eltern, die an diesem Tag ihren Dienst verrichteten und auch wieder über 50 Kuchen gebacken hatten, wurde auch das Schulgelände durch den Hausverwalter Jens Erler und einige fleißige Schüler in einen vorzeigbaren Zustand versetzt.

 

 

  • Projekttage_2016_01
  • Projekttage_2016_02
  • Projekttage_2016_03
  • Projekttage_2016_04
  • Projekttage_2016_05
  • Projekttage_2016_06
  • Projekttage_2016_07
  • Projekttage_2016_08
  • Projekttage_2016_09
  • Projekttage_2016_10
  • Projekttage_2016_11
  • Projekttage_2016_12
  • Projekttage_2016_13
  • Projekttage_2016_14
  • Projekttage_2016_15
  • Projekttage_2016_16
  • Projekttage_2016_17
  • Projekttage_2016_18
  • Projekttage_2016_19
  • Projekttage_2016_20

Simple Image Gallery Extended

Latein

Latein wird an unserer Schule als 2. Fremdsprache ab der Jahrgangsstufe 7 für die Dauer von vier Jahren angeboten. Um das Latinum, das für zahlreiche Studiengänge an verschiedenen Universitäten benötigt wird, im Abiturzeugnis bescheinigt zu bekommen, muss das Fach Latein noch ein weiteres Jahr in der gymnasialen Oberstufe belegt und mit Erfolg beendet werden.

Ab der Jahrgangsstufe 9 kann Latein als Wahlpflichtfach nur stattfinden, wenn genügend Einwahlen erfolgen. Deshalb wird den Schüler/innen, die im Verlauf ihrer Schulzeit auf jeden Fall das Latinum erwerben wollen, die Wahl des Fachs als 2. Fremdsprache (ab der Jahrgangsstufe 7) empfohlen.

Latein ist eine sogenannte „alte Sprache“ und wird deshalb anders unterrichtet als moderne Fremdsprachen. Die Kommunikation in der Sprache („Lateinisch sprechen können“) spielt eine eher untergeordnete Rolle, daher wird im Unterricht – auch in den höheren Jahrgangsstufen – Deutsch gesprochen. Die Aussprache der lateinischen Wörter bereitet kaum Schwierigkeiten. Sie folgt im Wesentlichen den Regeln des Deutschen. Der Schwerpunkt des Unterrichts liegt in der Vermittlung sprachlicher Kenntnisse, die zum Verständnis der Texte erforderlich sind. Dazu wird die Sprache im Hinblick auf Grammatik und Satzbau anschaulich gemacht, was auch der allgemeinen Sprachkompetenz in anderen Fächern zugutekommt.

Die Lehrbücher, die im Lateinunterricht verwendet werden, berücksichtigen den derzeitigen Stand didaktischer Erkenntnisse und Standards. Sie sind bildreich, modern und abwechslungsreich gestaltet und bieten die Möglichkeit, den Lernstoff auf die wichtigsten Inhalte zu reduzieren. Die Verlage bieten neben den verbindlich anzuschaffenden Arbeitsheften ein umfangreiches Angebot an zusätzlichem Übungsmaterial und Lernprogrammen an.

Einen großen Raum nehmen die Themen ein, von denen die Lehrbuchtexte berichten. Sie erzählen von einer viele Jahrhunderte umfassenden Geschichte, von Aufstieg und Niedergang des römischen Reiches und seiner Provinzen, die sich bis an den Rhein erstreckten. Dabei kommt der Frage nach dem römischen Alltagsleben eine besondere Bedeutung zu, aber auch die Welt der Sagen, Dichtung und Philosophie sowie die Ursprünge christlichen Lebens kommen zur Sprache.

Um die Alltagswelt, auf die sich die lateinischen Texte beziehen, anschaulich zu machen, organisieren wir für alle Schüler/innen des Fachs Latein nach Möglichkeit einmal im Jahr Exkursionen an Orte, die römischen Ursprung haben, wie Mainz, Xanten oder die Saalburg am Limes. In der Jahrgangsstufe 9 findet gemeinsam mit der Gesamtschule Melsungen eine Studienfahrt nach Rom statt, die inzwischen eine Art „Klassiker“ geworden ist.

  • Romfahrt01
  • Romfahrt02
  • Romfahrt03
  • Romfahrt04
  • Romfahrt05
  • Romfahrt06
  • Romfahrt07
  • Romfahrt08
  • Romfahrt09
  • Romfahrt10
  • Romfahrt11

Simple Image Gallery Extended

10 Mai
geschrieben von Freigegeben in Aktuelles

Tag der offenen Tür am 21.05.2016

 

Integrierte Gesamtschule Guxhagen

 

 

 

Projekttage vom 18.05 -20.05.2016 und „Tag der offenen Tür“

 

 am Samstag, den 21.Mai ab 10 Uhr

 

 

 

Wie in den vergangenen Schuljahren finden auch in diesem Jahr wieder Projekttage an der Integrierten Gesamtschule Guxhagen statt. An drei Tagen wird es keinen normalen Unterricht geben. Alle Schülerinnen und Schüler haben sich in eines der 35 angebotenen Projekte eingewählt. Die Projekte, die zum Teil klassenbezogen aber auch jahrgangsübergreifend sind, bieten den Schülerinnen und Schülern mannigfaltige Möglichkeiten ihre Interessen einzubringen. Besonders beliebt sind dabei die sportlichen und gestalterischen Angebote. Die absoluten Renner in diesem Jahr stellen die Projekte  “Radtouren durch Nordhessen“  , „Schüler kochen für Schüler“ , „ Geocaching im Bergpark Wilhelmshöhe“ und „Übungen und Spiele im Wasser“ dar, die von so vielen Schülerinnen und Schülern gewählt wurden, so dass viele Schüler mit den Projekten vorlieb nehmen mussten, die sie als Zweit-oder Drittwunsch angegeben hatten.

 

Die Ergebnisse dieser drei Tage können dann am Samstag, den 21.5. am „Tag der offenen Tür“ von allen Eltern, Schülerinnen und Schülern, Ehemaligen sowie sonstigen Interessierten in der Schule bewundert werden. Wie immer können dann auch einige „Leckereien“ probiert werden. Die Projektgruppen würden sich freuen, wenn sie den Gästen schmecken. Wer aber lieber eine Bratwurst essen möchte, kann diese am Bratwurststand, frisch zubereitet, probieren. Natürlich gibt es auch wieder ein Kuchenbuffet mit Kaffee und wunderbaren Kuchen und Torten, die von den Eltern der Jahrgangsstufen 5 und 6 hergestellt werden. Dankenswerter Weise hat sich das DRK aus  Körle wieder bereit erklärt, beim Kaffeeausschank behilflich zu sein. Für den großen Durst steht traditionsgemäß auch wieder ein Getränkestand von der Landbrauerei Heß bereit. Natürlich kann man hier neben Bier auch alle möglichen nicht alkoholischen Getränke bekommen.

 

Ein Renner wird sicherlich auch wieder die leckere Suppe von Frau Schaper und ihrem Mensateam sein. Überzeugen sie sich von der guten Qualität.

 

Selbstverständlich werden sich auch wieder der Mensa- und der Förderverein vorstellen. Beim Glücksrad drehen am Stand des Mensavereins gibt es auch wieder etwas zu gewinnen.

 

 

 

25 Jun
geschrieben von Freigegeben in News

Minimarathon 2018

Bald ist es so weit: Am 15.09.2018 findet der Kasseler Minimarathonlauf statt, an dem unsere Schule zum fünften Mal mitlaufen wird.

Die Laufstrecke geht voraussichtlich vom Auestadion durch die Karlsaue und wieder zurück ins Auestadion. Dabei ist der Einlauf der SchülerInnen ins Stadion vor vielen tausend Zuschauern ein echter Höhepunkt und ein beeindruckendes Erlebnis.

Weitere Informationen finden Sie unter www.kassel-marathon.de.

Wir freuen uns sehr, dass zahlreiche Schülerinnen und Schüler Interesse an einer Teilnahme signalisiert haben und sich gerne anmelden möchten. Wir haben bei der Verlosung 80 Startplätze gewonnen, so dass lediglich 3 € Schutzgebühr (statt 12 €) pro Teilnehmer anfallen, die bereits mit der Anmeldung eingesammelt werden. Bei einer Nichtteilnahme können die 3 € leider nicht zurückgezahlt werden, da wir die Anmeldegebühr bereits vorzeitig überweisen müssen.

Wenn Sie Ihrem Sohn/Ihrer Tochter (Jg. 2009 – Jg. 1999) zutrauen, die 4,2 km lange Strecke zu bewältigen (ca. 30 min Laufzeit), dann benötigen wir die ausgefüllte Anmeldung (siehe unten) bis spätestens zum 08.08.2018 zurück. 

Alle weiteren Informationen (genaue Startzeit, Treffpunkt in KS,…) bekommen Sie rechtzeitig vor dem Rennen.

Guxhagener Schülerinnen und Schüler sind begeistert! - Der Jahrgang 7 der IGS war unterwegs in Schönau
14 Apr
geschrieben von Freigegeben in News

Guxhagener Schülerinnen und Schüler sind begeistert! - Der Jahrgang 7 der IGS war unterwegs in Schönau

Die 116 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 7 der IGS Guxhagen erlebten vom 01. bis 09. März eine in jeder Hinsicht erfolgreiche, vielleicht unvergessliche Klassenfahrt nach Schönau am Königssee im Berchtesgadener Land.

Ziel war traditionellerweise das kreiseigene Schullandheim „Buchenhaus“, das die Guxhagener Delegation mit angenehmen Zimmern, einer Sporthalle mit Kletterwand, einem kleinen Schwimmbad, schmackhaftem Essen und freundlichem Personal verwöhnte.

Am Dienstagmorgen war die Vorfreude auf die Fahrt in den gespannten Gesichtern der Schüler zu sehen. Zahlreiche Eltern verabschiedeten ihre Kinder auf die 9-tägige Ski- und Wanderfreizeit.

Fünf Tage standen ganz im Zeichen des Wintersports. Gute Wetter- und Schneeverhältnisse waren die Grundlage für die begeisterte Teilnahme an den Skikursen des „Teamwatzmann“ vor den Traumkulissen der Berchtesgadener und Loferer Berge. Die Schüler waren sehr motiviert und konnten somit ihre skifahrerischen Fähigkeiten aufbauen bzw. weiterentwickeln.

Bei der würdevollen Siegerehrung konnten die Guxhagener Schüler ihre verdienten Urkunden in Empfang nehmen. Die Veranstaltung wurde von dem „Auftritt“ eines aus vielen Fernseh- und Kinofilmen bekannten Steinadlers des Berchtesgadener Falkners Wolfgang Czech, der verblüffende Details über die Lebensweise und Fähigkeiten der Steinadler anschaulich vermittelte, umrahmt. Der Abend endete mit einer großen Jahrgangsdisco.

Neben dem Skifahren gab es viel zu entdecken: Berchtesgaden mit seinen Sehenswürdigkeiten, dem „Haus der Berge“, einer ausgiebigen Wanderung zum Königssee und der Rodelbahn. Die engen und romantischen Gassen der Mozartstadt Salzburg sowie das „Haus der Natur“ wurden ebenfalls besichtigt.

An den Abenden bot sich den Schülern ein abwechslungsreiches Programm: ein Vortrag über den Nationalpark Berchtesgadener Land schloss eine im Gesellschaftslehreunterricht durchgenommene Unterrichtseinheit zum Thema „Alpen“ ab, die Bergrettung führte einen Kletterkurs durch, die Sportbegeisterten kamen bei Völkerball, Fußball und Handball voll auf ihre Kosten und die Wasserratten konnten sich im heimeigenen Schwimmbad tummeln.

Als es am frühen Mittwochmorgen mit den 3 Bussen auf die Heimreise ging, lagen ereignis- und lehrreiche Tage hinter den Teilnehmern, die noch lange nachwirken werden. An der Schule angekommen, schlossen Eltern und Verwandte ihre Lieben wieder in die Arme.

Auch in diesem Jahr war die Jahrgangsfahrt nach Schönau von einem hohem sozialen und sportlichem Erlebnis- und Kompetenzwert geprägt. Jugendliche aus unterschiedlichen Klassen schlossen Freund- und Bekanntschaften und lernten sich somit besser kennen.

Vielen Dank an den Landkreis sowie die Wohngemeinden, die durch das Gewähren von Zuschüssen die Bezahlbarkeit der Schönau-Fahrt für die Eltern ermöglicht.

11 Apr
geschrieben von Freigegeben in News

„Unterwegs“ in der Welt

Musischer Abend der Gesamtschule Guxhagen begeistert Publikum

Der diesjährige musische Abend unter der Leitung von Margit Ulrich entführte am Dienstag und Mittwoch vor den Osterferien zahlreiche Gäste der Gesamtschule Guxhagen auf eine „Flugreise“ durch die Welt der Musik. Unter dem Motto „Unterwegs“ zeigten rund 100 Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 5 bis 10 ihr Können auf ganz vielfältige Art und Weise. Sie durchreisten mit ihren Gästen zahlreiche Kontinente. „Flugbegleiterinnen“ an diesem Abend waren zwei sehr sympathische und sprachgewandte Siebtklässlerinnen, die ihre Gäste gekonnt moderierend durch das Programm führten und somit einen großen Anteil an der fantastischen Atmosphäre dieses Abends hatten.
Das zweistündige Programm hatte einiges zu bieten: Neben gesanglichen Soloauftritten, Duetten, Chorgesängen, sowie instrumentalen Darbietungen der Schulband waren auch tänzerische und filmische Inszenierungen zu bestaunen. Diese waren im letzten Schulhalbjahr z.T. eigens entwickelt, einstudiert und immer wieder geprobt worden. Das Ergebnis konnte sich sehen lassen und begeisterte die Zuschauer. Der Abend war geprägt von tollen Stimmen, choreografischer Perfektion aber auch von  gefühlsintensiven instrumentalen Begleitungen, die man mit Worten nur schwer beschreiben kann.
Die Schülerinnen und Schüler hatten sich ganz offensichtlich vorgenommen, ihre Zuschauer auf eine Reise mit besonderen Botschaften mitzunehmen. So schienen die facettenreichen Auftritte auf ganz unterschiedlichen Wegen sagen zu wollen, dass Musik verbindet, über alle Grenzen hinaus Freude bringen, aber auch Kritik üben kann.
„Dieser Abend hat wieder einmal gezeigt, welche Fähigkeiten in unseren Schülern stecken und auch wie viel Kreativität!“, sagte Schulleiter Thomas Wiegand stolz am Ende des Abends. Er dankte  allen Schülerinnen und Schülern,  dem Förderverein, der bei der Finanzierung der technischen Ausstattung und für die Getränke in der Pause gesorgt hatte, der AG „Malen und Gestalten der Jahrgänge 5, 6 und 7“ , die für  die Gestaltung des Bühnenbildes verantwortlich waren, dem gesamten Musikfachbereich sowie allen helfenden Händen vor, hinter und auf der Bühne.“

  • Musischer-Abend_2016_01
  • Musischer-Abend_2016_02
  • Musischer-Abend_2016_03
  • Musischer-Abend_2016_04
  • Musischer-Abend_2016_05
  • Musischer-Abend_2016_06
  • Musischer-Abend_2016_07
  • Musischer-Abend_2016_08
  • Musischer-Abend_2016_09
  • Musischer-Abend_2016_10
  • Musischer-Abend_2016_11
  • Musischer-Abend_2016_12
  • Musischer-Abend_2016_13
  • Musischer-Abend_2016_14
  • Musischer-Abend_2016_15
  • Musischer-Abend_2016_16
  • Musischer-Abend_2016_17
  • Musischer-Abend_2016_18
  • Musischer-Abend_2016_19
  • Musischer-Abend_2016_20
  • Musischer-Abend_2016_21
  • Musischer-Abend_2016_22
  • Musischer-Abend_2016_23
  • Musischer-Abend_2016_24
  • Musischer-Abend_2016_25
  • Musischer-Abend_2016_26
  • Musischer-Abend_2016_27
  • Musischer-Abend_2016_28
  • Musischer-Abend_2016_29
  • Musischer-Abend_2016_30
  • Musischer-Abend_2016_31
  • Musischer-Abend_2016_32
  • Musischer-Abend_2016_33
  • Musischer-Abend_2016_34
  • Musischer-Abend_2016_35
  • Musischer-Abend_2016_36
  • Musischer-Abend_2016_37
  • Musischer-Abend_2016_38
  • Musischer-Abend_2016_39
  • Musischer-Abend_2016_40
  • Musischer-Abend_2016_41
  • Musischer-Abend_2016_42
  • Musischer-Abend_2016_43
  • Musischer-Abend_2016_44
  • Musischer-Abend_2016_45
  • Musischer-Abend_2016_46
  • Musischer-Abend_2016_47
  • Musischer-Abend_2016_48
  • Musischer-Abend_2016_49
  • Musischer-Abend_2016_50
  • Musischer-Abend_2016_51
  • Musischer-Abend_2016_52
  • Musischer-Abend_2016_53
  • Musischer-Abend_2016_54
  • Musischer-Abend_2016_55
  • Musischer-Abend_2016_56
  • Musischer-Abend_2016_57
  • Musischer-Abend_2016_58

Simple Image Gallery Extended